«Zur Krippe her kommet» Vorarlberger Krippentradition im 21. Jahrhundert

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

Das vorarlberg museum in Bregenz gibt vom 26. November 2022 bis 8. Januar 2023 einen atmosphärisch stimmungsvollen Einblick in die Welt der heimischen Krippentradition. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen "19 Krippen aus Vorarlberg", die in einem gelungenen Kooperationsprojekt mit dem Landeskrippenverband Vorarlberg seit 2020 die historische Krippen-Sammlung des Museums ergänzen. Alle 19 Ortsvereine des Landeskrippenverbandes bauten im Auftrag des vorarlberg museums – aber nach ihren ganz eigenen Vorstellungen – je eine Krippe, um das gegenwärtige Krippenwesen für die Zukunft zu dokumentieren.

Das Ergebnis dieses Projekts zeigt den aktuellen Vorarlberger Krippenbau in all seinen Facetten – im Formenreichtum, in der Vielfalt an Techniken, im religiösen Verständnis und in seinem heutigen Wirken als Tradition. Zwei besondere Krippen aus dem späten 19. Jahrhundert ergänzen diese aktuelle Krippensammlung in der Ausstellung und werden nach einer aufwändigen restauratorischen Reinigung in dieser Form erstmals dem Publikum präsentiert.
1124 Vorarlberg museum Krippen Kastenkrippe c Maria PerwoegKastenkrippe © Maria Perwoeg
Zur jüngsten Krippensammlung ist ausserdem eine reich bebilderte Publikation erschienen, die einen Blick hinter die Kulissen des heimischen Krippenwesens wirft und so die Lebendigkeit und die Freude am gemeinschaftlichen Arbeiten treffsicher festhält.

Ausstellung: 26. November 2022 bis 8. Januar 2023 im Atrium des vorarlberg museums Bregenz

Rahmenprogramm in Kooperation mit dem Landeskrippenverband Vorarlberg:
Samstag, 26. November, 14.00 – 18.00 Uhr: Botanik in der Krippe mit Ulrike Kohler, KV Hard
Samstag, 03. Dezember, 14.00 – 18.00 Uhr: Malen und Fassen mit Angelika Vonbank, KV Braz
Samstag, 10. Dezember, 14.00 – 18.00 Uhr: Schnitzen mit Christine Beer
Sonntag, 11. Dezember, 15.00 – 16.00 Uhr, Expertenführungen mit Dietmar Schneider, Landeskrippenverband
Samstag, 17. Dezember, 14.00 – 18.00 Uhr: Krippenbauen mit dem KV Lustenau, Bauweise Maestro Antonio Pigozzi
Samstag, 17. Dezember, 19.00 Uhr: Advent-mit-singen mit der Hausmusik Fink
Die Hausmusik Fink aus Andelsbuch – Evelyn Fink-Mennel mit Mutter Wilma und Schwester Isabella Fink – gestaltet ein Weihnachtskonzert mit bekannten und weniger bekannten, jedenfalls mit den schönsten Advent- und Weihnachtsliedern aus dem Alpenraum. Mitsingen erwünscht!
Sonntag,18. Dezember, 15.00 – 16.00 Uhr, Expertenführung mit Erich Kirner, Landeskrippenverband

1124 Vorarlberg museum Krippen Orientalische Krippe c Petra RainerOrientalische Krippe © Petra Rainer




Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren