«Jenseits aller Regeln – Das Phänomen Aussenseiterkunst»

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

Ab dem 21. März 2021 ist im Kunstmuseum Thurgau die Ausstellung "Jenseits aller Regeln – Das Phänomen Aussenseiterkunst" zu sehen. Gezeigt wird eine grosse Auswahl aus der bedeutenden Privatsammlung von Rolf Röthlisberger, die dem Museum 2018 als Schenkung übergeben worden ist. Anstelle einer Vernissage gibt es am 21. März 2021 einen Eröffnungstag mit Gratiseintritt, in dessen Verlauf Museumsdirektor Markus Landert und die Co-Kuratorin Astrid Sedlmeier von 11 bis 17 Uhr Fragen beantworten.

0315 KMTG 10 Mollet SelbstbildnisSeit Anfang des 20. Jahrhunderts lässt sich ein Phänomen beobachten, das mit dem Begriff «Aussenseiterkunst» gefasst wird. Damals arbeitete die Avantgarde an einer revolutionären Neubestimmung dessen, was als Kunst galt. Auf der Suche nach innovativen Ausdrucksformen beschäftigten sich Künstlerinnen und Künstler mit Dingen am Rand oder sogar ausserhalb der Kunst. Objekte aus Afrika und Ostasien gerieten dabei ebenso in ihren Fokus wie Werke von Autodidakten oder psychisch Kranken. Im Kunstmuseum Thurgau gehört die Aussenseiterkunst seit den 1970er-Jahren zu den Schwerpunkten der Museumsarbeit. Schon zuvor war mit Adolf Dietrich einer der wichtigsten Schlüsselfiguren der Naiven Kunst im Museum gut vertreten.

Mit der Schenkung der Sammlung von Rolf Röthlisberger erfuhr 2018 der Sammlungsteil des Kunstmuseum Thurgau eine bedeutende Bereicherung. Der ehemalige Leiter des Psychiatrie-Museums der Waldau in Bern übergab dem Museum 2018 über 1'200 Bilder, Zeichnungen und Objekte. Die vielfältige Kollektion umfasst ein breites Spektrum an Werken von Menschen aus psychiatrischen Kliniken, aber ebenso Arbeiten von Autodidakten und von Personen mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen.

Diese Vielfalt eignet sich hervorragend, um den Begriff «Aussenseiterkunst» und die damit verbundenen Vorstellungen zur Diskussion zu stellen. Ein Ausstellungsbesuch wird so zu einer Begegnung mit Bildern und Objekten, deren Irritationspotenzial starke Emotionen auszulösen vermag und vielfältige Impulse für eine Befragung der Bedingtheit des Menschseins liefern kann.



«Jenseits aller Regeln – Das Phänomen Aussenseiterkunst»
So 21. März bis So 19. Dezember 2021 | Kunstmuseum Thurgau

Öffnungszeiten: 1. Oktober bis 30. April Mo bis Fr 14 – 17 Uhr | Sa / So 11 – 17 Uhr | 1. Mai bis 30. September Mo bis So 11– 18 Uhr
Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher ist dank eines Schutzkonzeptes und der weitläufigen Anlage und Räumlichkeiten gewährleistet. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Gäste sind angehalten, sich an die behördlichen Auflagen zu halten.
0315 KMTG 6 Bachtiar Baum
Veranstaltungsprogramm und Informationen zu Führungen und anderen Vermittlungsangeboten finden sich – sobald bekannt – auf www.kunstmuseum.ch.



Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren